Fachübergreifende Gemeinschaftspraxis
Diabetologische Schwerpunktpraxis KVN

Ralph Geldmacher  |  Dr. med. Henrike Hilbig  |  Dr. med. Tobias Rückert  |  Dr. med. Burkhard Stumme

Unser Schulungsangebot

Im Diabetes-Zentrum Hannover-Nord wird viel Wert auf eine fundierte, strukturierte Schulung unserer Patienten gelegt! Unser Schulungsteam besteht aus fünf erfahrenen Mitarbeiterinnen. Als Schulungszentrum werden von unseren Mitarbeiterinnen alle zertifizierten Schulungsprogramme angeboten und regelmäßig geschult.

Zu Schulungszwecken verfügen wir im dritten Obergeschoss über spezielle Räumlichkeiten. Es stehen zwei große Gruppen-Schulungsräume und mehrere Einzelschulungsräume mit modernster Technik zur Verfügung.

Richten Sie bitte Ihr Interesse an einer Schulung an uns unter Angabe der betreffenden Schulung per E-Mail an schulung@diabeteszentrum-hannover.de oder über die Telefonnummer 0511-3587888.

Blutdruckschulung

Der Nutzen einer konsequenten Blutdruckeinstellung bei Patienten mit arterieller Hypertonie ist vielfach belegt. Bei Hochrisiko-Patienten ist dies eine der wichtigsten Interventionen zur Reduktion der Mortalität und Morbidität. Studien zeigen jedoch, dass die Qualität der Blutdruckeinstellung sowohl bei Patienten mit essentieller Hypertonie, als auch bei hypertensiven Diabetikern unzureichend ist. Mit diesem neu entwickelten und evaluierten, strukturierten Hypertonie Behandlungs- und Schulungsprogramm, dessen Ziel eine Intensivierung der antihypertensiven Therapie unter aktiver Miteinbeziehung der Patienten in ihre Behandlung ist, steht ein neues Schulungsinstrument zur Verfügung.

Durch Informationen über nicht-medikamentöse und medikamentöse Therapieoptionen sowie Anleitung zur eigenständigen Therapiekontrolle mittels regelmäßigen Blutdruckselbstmessungen soll mit diesem Programm ein bleibender Langzeiteffekt bezüglich einer guten Blutdruckeinstellung erzielt werden.

kommende Schulungstermine

28.02.2018| 10:00 – 11:00 Uhr

HYPOS | Hypoglykämiewahrnehmungs-Schulung

Für viele Menschen mit Diabetes gehören Unterzuckerungen zu ihrem Alltag. Sie sind eine häufige Begleiterscheinung einer wirksamen Behandlung des Diabetes mit Insulin. Für betroffene Menschen werden Unterzuckerungen besonders dann zum Problem, wenn sie gehäuft auftreten und/oder mit schwerwiegenden Folgen einhergehen: Hilflosigkeit, Bewusstlosigkeit und Krampfanfälle.

Das strukturierte Schulungs- und Behandlungsprogramm HYPOS soll Menschen mit einem insulinbehandelten Diabetes helfen, Unterzuckerungen wieder besser wahrzunehmen, zu vermeiden und zu bewältigen.

Die Kosten werden von den meisten Krankenkassen übernommen; ggf. ist eine Antragstellung notwendig.

kommende Schulungstermine

06.03.2018 | 17:00 – 18:00 Uhr

ICT Typ 1

Die Grundlagenschulung für alle Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1. 10 Doppelstunden à 90 Minuten, alles was Sie wissen müssen oder wollen, zu Insulintherapie, Dosisanpassung, spezielle Probleme im Alltag, KE-Faktoren, Basalbedarf etc.

kommende Schulungstermine

08.03.2018 | 16:00 – 17:00 Uhr

Insulinpumpentherapie

Für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 und Umstieg von einer ICT auf eine Insulinpumpentherapie.

kommende Schulungstermine

06.03.2018 | 17:00 – 18:00 Uhr

MEDIAS-2

“Mehr-Diabetes-Selbstmanagement” bei Diabetes mellitus Typ “2”

“Die Schulung” für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 ohne Insulintherapie, die also mit diätetischen Maßnahmen und/oder einer Tablettentherapie ihren Diabetes einstellen.

Sämtliche Grundlagen und therapeutische Ansätze, alle wichtigen Infos zu Ernährungs-, Bewegungs- und Gewichtsoptimierung. Ein “MUSS” für jeden Patienten mit Typ 2 – Diabetes!

kommende Schulungstermine

05.03.2018 | 11:00 – 12:00 Uhr
20.03.2018 | 17:00 – 18:00 Uhr

NEUROS | Neuropathie-Schulung

Mit zunehmender Diabetesdauer steigt das Risiko, an einer Neuropathie zu erkranken. Hierbei kommt es fortschreitend zu Beeinträchtigungen bis hin zu vollständigen Funktionsausfällen von autonomen, motorischen oder sensiblen Nerven. Schätzungsweise jeder 4. Diabetiker ist hiervon betroffen. Vor allem die sensible Neuropathie ist eine häufige Begleiterkrankung bei Diabetes. Sie geht mit Missempfindungen und Schmerzen einher, die die Lebensqualität der Betroffenen deutlich einschränken. Gleichzeitig ist sie ein Hochrisikofaktor für die Entwicklung eines diabetischen Fußsyndroms.

Das Schulungs- und Behandlungsprogramm NEUROS soll dazu beitragen, eine zeitgemäße Diagnostik und Therapie der Neuropathie auch in der Praxis umzusetzen. Die Kosten werden von den meisten Krankenkassen übernommen; ggf. ist eine Antragstellung notwendig.

kommende Schulungstermine

07.03.2018 | 10:00 – 11:00 Uhr

SGS

Die strukturierte Schulung für geriatrische Patienten mit Diabetes (SGS) richtet sich an ältere Diabetiker, die geriatrische Symptome aufweisen. Durch Hilfe zur Selbsthilfe sollen die Betroffenen im Umgang mit ihrer Erkrankung gestärkt und gefördert werden, um hierdurch zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität beizutragen. Den inhaltlichen Schwerpunkt des SGS bildet neben der Vermittlung von Basiswissen die Umsetzung des Gelernten im Alltag. So wird das Schulungsprogramm in Kleingruppen mit 4-6 Teilnehmern durchgeführt, in denen altersrelevante Probleme möglichst einfach verständlich erläutert werden.

Durch den persönlichen Rahmen der Kleingruppe und das Eingehen auf die individuelle Lebenssituation der Patienten kann Vertrauen aufgebaut werden als Voraussetzung für eine positive Lebensgestaltung trotz Krankheit.

Die Kosten werden von den meisten Krankenkassen übernommen; ggf. ist eine Antragstellung notwendig.

kommende Schulungstermine

09.03.2018 | 11:00 – 12:00 Uhr

Share This