Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Fußzentrum DDG - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Fußzentrum DDG - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Fußzentrum DDG - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Fußzentrum DDG - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Zertifiziertes Zentrum DDG für Typ 1 und Typ 2 Diabetes mellitus - Schulungszentrum Diabetes, Hypertonie, Adipositas - Studienzentrum für Diabetes-Studien - Fußzentrum DDG -

Empfehlungen

"Die Grippe-Saison naht!"
Ab ca. Mitte September werden wieder die Grippe-Impfstoffe für diese Saison zur Verfügung stehen. Die Grippe-Impfung wird von jeder Krankenkasse bezahlt und schützt - praktisch jeden!
Sprechen Sie uns an, machen Sie einen Termin!

DMP ASTHMA/COPD
Wir haben unser DMP-Spektrum um die Programme "Asthma" und "COPD" erweitert.
Wenn Sie an einer der beiden Erkrankungen leiden besteht nun auch bei uns die Möglichkeit, entsprechende Kontrollen (z.B. der Lungenfunktion) in der Praxis durchführen zu lassen.
Sprechen Sie uns!

GRIPPEIMPFUNG VERFÜGBAR!
Seit Mitte September sind die neuen Grippeimpfstoffe verfügbar. Nehmen Sie die Chance auf die Stärkung Ihres Immunsystems und dem Schutz vor der gefährlichen Influenza war!
Lassen Sie sich impfen, sprechen Sie uns!
Team des Diabetes-Zentrum Hannover-Nord

HAUSARZTPROGRAMME
Wir werden zunehmend von Patienten angesprochen, dass Sie von Ihren Krakenkassen zur Teilnahme am sogenannten Hausarztprogrammen ermuntert werden.
Dies erscheint unter dem zunehmenden Kostendruck und zur Stärkung der hausärztlichen Versorgung absolut sinnvoll.
Darum haben wir uns bemüht, in naher Zukunft für Sie auch diesen Service anbieten zu können. Ob dies auch im Falle Ihrer speziellen Krankenkasse bei uns möglich ist, muss in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.
Bitte sprechen Sie uns an!
Ihr Team des Diabetes-Zentrum Hannover-Nord

Nadel- und Lanzettenwechsel
Pennadeln und Lanzetten sind generell Einmalartikel, d.h. prinzipiell nur für eine subkutane Insulininjektion bzw. einen Einstich in die Fingerbeere gedacht! Bereits nach dieser einmaligen Verwendung kommt es zu einem deutlichen Verbiegen der Nadel- bzw. Lanzettenspitze. Eine mehrfache oder gar tagelange Verwendung von Einmalnadeln oder -lanzetten führt zu erheblichen Mikro-Verletzungen des Unterhautfettgewebes oder der Haut der Fingerbeere, die nachträgliche Verhärtungen oder "Vernarbungen" zur Folge haben können. Daher unbedingt entsprechend häufig die Pen-Nadel oder die Lanzette wechseln, mindestens aber einmal pro Tag!!!

NEUE ELEKTRONISCHE GESUNDHEITSKARTE
Denken Sie bitte daran, dass ab dem 01.01.15 nur noch die neue Gesundheitskarte Ihrer Krankenkasse bei den Ärzten akzeptiert werden darf! Die allermeisten Krankenkassenkarten sind bereits von den Kassen ausgetauscht worden. Ob Sie noch keine aktuelle Gesundheitskarte haben teilt Ihnen Ihre Kasse auf Nachfrage gerne mit.



Neue Flyer und Visitenkarten
Um unsere Praxis weiterzuempfehlen haben wir unsere Praxis-Flyer und Visitenkarten überarbeitet. Bitte machen Sie regen Gebrauch hiervon und leiten Sie die Flyer/KArten gerne an interessierte Freunde/Bekannte weiter. Sprechen Sie uns gerne an, falls Infomatrial in den Auslagen fehlen sollte.
Vielen Dank!

SCHUTZ-IMPFUNGEN!
Wie der aktuellen Tagespresse zu entnehmen ist wird wieder fleißig über Schutzimpfungen debatiert. Die zurückliegende Influenza-Saison und der Masernausbruch in Berlin haben uns die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit von Schutzimpfungen wieder ins Gedächtnis gerufen.
Haben Sie einen Impfpass? Sind Ihre Impfungen auf dem aktuellen Stand?
Sprechen Sie uns an!

Teilnahme am DMP
Disease-Management-Programme (DMP) sind strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch kranke Patienten /-innen. Die DMP-Programme sollen durch gezieltes Versorgungsmanagement in Form standardisierter Behandlungs- und Betreuungsprozesse dazu beitragen, die Behandlung chronischer Erkrankungen über deren gesamten Verlauf zu verbessern. Sie sollen Beeinträchtigungen durch die Erkrankung lindern und Folgerkrankungen reduzieren. Ziel ist es, die Behandlung über die Grenzen der einzelnen Leistungserbringer hinweg zu koordinieren, eine bedarfsgerechte und wirtschaftliche Versorgung sicherzustellen und bestehende Versorgungsmängel (Über-, Unter- und Fehlversorgung) abzubauen. Die Programme basieren auf wissenschaftlich gesicherten aktuellen Erkenntnissen (medizinische Evidenz). Seit kurzer Zeit sind in Niedersachsen spezielle Schulungsprogramme für Patienten mit Typ 1 und 2 Diabetes und deren Angehörige abrechenbar, wenn Sie im DMP eingeschrieben sind. Ein Grund mehr, über diese Entscheidung nachzudenken.



Teilnahme an den angebotenen Schulungsprogrammen!
Auch der neue Bericht der Nationalen Versorgungsleitlinie Diabetes mellitus hat wieder gezeigt:
Die Vielfalt an anerkannten strukturierten Schulungsprogrammen, welche von allen Kassen in Deutschland getragen werden (teilweise nur bei Teilnahme am DMP-Programm Diabetes), nimmt immer mehr zu. Die Nachfrage auf Seite der Patienten könnte jedoch noch deutlich größer sein. Der Stellenwerte der Schulungen/ Kurse in der Diabetestherapie ist sehr hoch; Sie sollen Ihnen das Rüstzeug an die Hand geben, um mit Ihrer Erkrankung gut leben zu können.
- Diabetestherapie ohne Schulung ist wie Autofahren ohne Führerschein -

Sprechen Sie uns an!

Vorsorgeuntersuchungen
Die Teilnahme an Vorsorgeleistungen der Krankenkassen (sog. "Check up"- Untersuchungen) wird von allen großen Krankenkassen angeboten. Sie kann alle 2 Jahre wahrgenommen werden ab dem 35 Lebensjahr, die Krebvorsorge beim Mann jährlich ab dem 45 Lebensjahr, das Hautscreening zur Vorsorge vor dem Hautkrebs alle 2 Jahre auch ab dem 35 Lebensjahr. Auch wir unterstützen diese Initiative, halten die genannten Untersuchungen für sinnvoll und für Sie vor.
Sprechen Sie uns an!

Ihr Praxisteam
Diabetes-Zentrum Hannover-Nord  .  Bohnhorststr. 2 30165 Hannover  .  Tel. 0511 - 358 78 88  .  E-Mail  .  Impressum